Afrika - Hilfsprojekte

Projekt-Nr. Thema Hilfswerk Status
268.017 Demokratischen Republik Kongo: Zugang zu sauberem Wasser, verbesserte sanitäre Anlagen und bessere Hygiene in sechs Provinzspitälern (MED) laufend
268.010 Nothilfe für Viehzüchter nach anhaltender Trockenheit (VSF) laufend
267.008 Südsudan: Nothilfe für Menschen mit Behinderungen und Verletzungen (HI) laufend
264.005 Guinea: Gesundheitszentren gegen die Übertragung des Ebolavirus (TDHL) laufend
260.006 Ein Radio für alle (HIROND) beendet
260.005 Einkommensgrundlage für vertriebene Familien (TDHL) beendet
259.001 Unterstützung des Wiederaufbaus des Gesundheitswesens in der Zentralafrikanischen Republik (FAIR) beendet
258.018 Überbrückungshilfe für intern Vertriebene und Gastfamilien (EPER) beendet
258.009 Hilfe für die Schutzbedürftigsten in den Flüchtlingscamps von Juba (HI) beendet
258.008 Zugang zu lebensrettenden Ernährungsdiensten (MED) beendet
254.012 Nothilfegüter und sanitäre Einrichtungen für die Flüchtlinge in Ost-Äquatoria (CARS) beendet
246.023 Soforthilfe für vertriebene Kinder (CBM) beendet
242.007 Hilfe für die malischen Flüchtlinge (CARS) beendet
241.003 Nothilfe (food for work) (SWI) beendet
236.004 Verbesserung der Hygienebedingungen von Flüchtlingen mit Selbsthilfe (CARS) beendet
225.024 Nothilfe (Nahrungsmittel) (SWI) beendet
224.005 Ernährungssicherung nach Trockenheit (SOL) beendet
221.013 Kampf gegen die Trockenheit in Somaliland (ADRA) beendet
221.007 Brunnen, oeffentliche Infrastruktur und eine Getreidebank für Tanguiga (NP) beendet
220.028 Rasche Hilfe für die Betroffenen der Überschwemmungen in Westafrika (SOL) beendet
219.015 Nothilfe für von Trockenheit betroffenen Regionen (CARS) beendet
217.009 Nothilfe gegen die Cholera und den Hunger (Wasser, Lebensmittel, Saatgut) (SOL) beendet
216.011 Flüchtlingshilfe im Nordosten der demokratischen Republik Kongo (MSF) beendet
216.008 Lebensmittelnothilfe für Arbeit (Food for work) in Zimbabwe (EPER) beendet
216.006 Verteilung von Lebensmittel und Trinkwasser in Spitälern (CARS) beendet
216.005 Nothilfe für vertriebene Familien in Dungu, Ostprovinz (MED) beendet
214.035 Hilfe für unterernährte Kinder (SKP) beendet
214.006 Ernährungssicherung für Hirtengemeinden nach Dürreperioden (EPER) beendet
210.029 Porridge für Kinder und Aidspatienten (CARS) beendet
206.012 Lebensmittelnothilfe nach schweren Überschwemmungen (TDHL) beendet
205.009 Nothilfe in temporären Auffanglagern und Wiederinstandstellung der Wasserversorgung nach schweren Ueberschwemmung (CARS) beendet
205.008 Nothilfe für 1200 dislozierte Familien am Zambezi (SOL) beendet
204.015 Impfprogramm für Rinder, Ziegen und Schafe (VSF) beendet
201.040 Sicherung der Viehbestände in der von Dürre betroffenen Weidegebieten (VSF) beendet
201.024 Verbesserung der Lebensbedingungen in der Region von Goundam (CRS) beendet
201.018 Unterstützung von Hirtevölkern nach Dürreperiode im Süden Äthiopiens (EPER) beendet
201.017 Notversorgung mit Nahrungsmitteln für 3500 Frauen und Kinder (ADRA) beendet
201.007 Nothilfe in Hungerkrise (Phase II) (SWI) beendet
199.007 Nothilfe für von Dürre bedrohte Regionen (CARS) beendet
196.023 Nahrungsmittelhilfe und Hungerprävention (EPER) beendet
196.017 Nahrungsmittellieferung an notleidende Kinder und deren Familien (CRS) beendet
196.014 Programm für die Ernährungssicherung (CARS) beendet
196.013 Nahrungsnothilfe und Wiederaufstockung der Getreidevorräte (SWI) beendet

Die Glückskette ist eine Stiftung, gegründet auf Initiative der SRG SSR | Partnerschaft & Zusammenarbeit

  • Privatradios Pro
  • Keystone
  • Swisscom
  • SRG SSR

Vereinigung «Privatradios pro Glückskette» (PPG)

Privatradios Pro

13 Privatradios in der Deutschschweiz haben sich zur Vereinigung «Privatradios pro Glückskette» zusammengeschlossen und unterstützen aktiv Spendenaufrufe, Sammeltage und weitere Aktivitäten der Glückskette. 

 

 

 

Keystone

Keystone

Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Dank der Partnerschaft mit der international tätigen Schweizer Bildagentur Keystone verfügt die Glückskette jederzeit kostenlos über ein umfassendes Angebot an aktuellen Bildern.

Keystone wirft einen Schweizerischen Blick auf unser Land und die Welt. Mit einem Team von 20 festangestellten Fotografinnen und Fotografen in der ganzen Schweiz und internationalen Partneragenturen wird sichergestellt, dass kein aktuelles Ereignis verpasst wird. Als grösste Bildagentur der Schweiz verfügt Keystone ausserdem über einen fast unendlichen Fundus zur sozialen Geschichte der Schweiz (rund 11 Millionen Archivbilder).

 

Swisscom

Swisscom

Ein nationaler Sammeltag der Glückskette ist ohne das Telefondispositiv von Swisscom undenkbar: zwischen 120 und 150 Telefonleitungen werden – regional sortiert – in sechs Sammelzentralen – die ebenfalls von der Swisscom ausgerüstet werden – geleitet. Am Tsunami-Sammeltag beispielsweise wurden so über 70'000 Anrufe bewältigt. Diese Dienstleistung ist an Sammeltagen gratis.

Das Internet als Kommunikationsmittel ist auch bei der Glückskette zentral. Die Swisscom AG unterstützt deshalb Jahr für Jahr den Internetauftritt der Glückskette mit einem namhaften Betrag. Swisscom (früher PTT) ist seit über sechzig Jahren treue Partnerin der Glückskette.

SRG SSR

SRG SSR

Die Glückskette entstand 1946 als Radiosendung in der Westschweiz – ihre erste Sammlung galt Waisenkindern des 2. Weltkriegs. Die Idee wuchs und wuchs und 1983 wurde die Glückskette eine von der SRG initiierte Stiftung. Die Glückskette ist heute eine Stiftung, welche Spenden sammelt für humanitäre Hilfsprojekte nach wie vor angeführt durch die SRG SSR.

An nationalen Solidaritäts- und Sammeltagen ist die «Glückskette» der Ausdruck von Solidarität und Hilfe der gesamten Bevölkerung in der ganzen Schweiz. Dies ist nur möglich, weil die SRG SSR ihre Sendungen kostenlos der Glückskette zur Verfügung stellt. Die Glückskette ist selber – mit wenigen Ausnahmen – keine Hilfsorganisation, sondern ein Solidarwerk, welches zurzeit mit  25 Schweizer Hilfswerken zusammenarbeitet.

Die Verbundenheit mit der SRG SSR zeigt sich darin, dass die Unternehmenseinheiten SRF, RTS, RTR und RSI alle mit einem Sitz im Stiftungsrat vertreten.