27.03.2009

Einweihung der polyvalenten Spielhalle

Die Walliser Gemeinde Baltschieder bei Visp war jener Ort, der bei den Unwettern im Wallis, Tessin und angrenzenden Regionen vom Oktober 2000 materiell am meisten betroffen wurde: Die Schäden betrugen rund 80 Millionen Franken. Wochenlang leisteten Feuerwehrleute, Zivilschützer und Freiwillige aus der ganzen Schweiz Aufräumarbeiten und gutnachbarliche Hilfe.

 

Mit der feierlichen Einweihung der polyvalenten Spielhalle (Mehrzweckhalle) am Sonntag schliesst auch die Glückskette die Unwetterhilfe an Baltschieder ab. Insgesamt wurden Spenden für rund 14 Millionen Franken für Soforthilfe und Wiederaufbau eingesetzt. Es ging dabei um Beiträge an Privatpersonen, Bau des neuen Gemeindezentrums, Neugestaltung des Dorfplatzes, weitere Infrastrukturen und nun um eine Mehrzweckhalle, die der ganzen Bevölkerung zugut kommt. Die Umsetzung der Hilfe wurde im Auftrag der Glückskette vom Schweizerischen Roten Kreuz betreut.

 

Die neuen Bauten haben das Dorfbild geprägt – eine ansprechende Mischung zwischen Alt und Neu, die bei der Bevölkerung hohe Akzeptanz findet. Seit dem Wiederaufbau ist auch die Einwohnerzahl von Baltschieder angestiegen.