Nothilfe in Lateinamerika und der Karibik

Ob Überschwemmungen, Wirbelstürme, Erdbeben oder bewaffnete Konflikte – damit wir nach einer Katastrophe in Lateinamerika und der Karibik zusammen mit unseren Partnerhilfswerken schnell humanitäre Hilfe leisten können, benötigen wir Ihre Spende.

Naturkatastrophen und Konflikte

In vielen Ländern Lateinamerikas und der Karibik richten Wirbelstürme, Erdbeben und Überschwemmungen regelmässig grosse Schäden an.

Auch bewaffnete Konflikten finden immer wieder statt. Die betroffenen Menschen benötigen dann sehr schnell internationale Hilfe, weil die jeweiligen Regierungen nicht immer in der Lage sind, die Krisen selbst zu bewältigen.

Uns ist es wichtig, dass wir den Menschen helfen, möglichst schnell wieder autonom zu werden.

Ein Mann entfernt nach einem tropischen Wirbelsturm in Guatemala den Schlamm von einer Strasse.

Ihre Spende macht den Unterschied. Ihre Solidarität bringt den notleidenden Menschen in Lateinamerika und der Karibik im Falle von Naturkatastrophen, Hungersnöten und bewaffneten Konflikten die dringend nötige Hilfe.

News

«Nach einem Erdbeben oder Wirbelsturm benötigen die betroffenen Menschen ganz schnell Hilfe in Form von Essen, Wasser, Unterkünften und medizinischer Versorgung. Dank der Spenden für Lateinamerika und die Karibik können wir in dieser Region nach Katastrophen schnell helfen.»
Ernst Lüber, Leiter unserer Projektabteilung

So hilft Ihre Spende

Unsere Partnerhilfswerke führen Projekte durch, die genau auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind:

  • Sie verteilen Nahrungsmittel, Kochutensilien, Produkte zur Körperpflege und alles, was es zum Überleben braucht
  • Sie stellen provisorische Unterkünfte zur Verfügung
  • Sie stellen den Zugang zu sauberem Wasser sicher
  • Sie behandeln Kranke und Verletzte
  • Sie behandeln mangelernährte Kinder
  • Sie schützen Kinder vor Ausbeutung und Missbrauch

Familien suchen während einem Wirbelsturm Schutz in einer Notunterkunft.

Unser Partnerhilfswerk ADRA verteilt nach dem Wirbelsturm Matthew auf Haiti Nothilfegüter.

Nahrungsmittel und Wiederaufbau

Seit 2012 sammeln wir Spenden für Opfer von Katastrophen und Konflikten in Lateinamerika und der Karibik.

Mit den Spenden haben wir zum Beispiel Projekte unserer Partnerhilfswerke in Bolivien und Kolumbien finanziert. Dort verteilten sie den Menschen nach Überschwemmungen Nahrungsmittel, Wasser und Güter des Grundbedarfs.

Die Opfer des Wirbelsturmes Matthew auf Haiti erhielten Nothilfe und die Opfer der Erdbeben in Guatemala und Ecuador unterstützten wir dank Ihrer Spende beim Wiederaufbau ihrer Häuser.

Nothilfe Lateinamerika und Karibik in Zahlen

  • Sammlung seit:

    2012

  • Anzahl Projekte:

    7

  • Länder:

    Bolivien, Kolumbien, Ecuador, Guatemala, Haiti