31.05.2018

Unwetter in der Schweiz – So beantragen Sie Hilfe

Immer wieder entladen sich in der Schweiz heftige Gewitter – teilweise mit Hagel –, die zu Überschwemmungen, Hochwasser und Hangrutschen führen. Wie unsere Unwetterhilfe funktioniert und wie sie diese beantragen können, erfahren Sie hier

Mehrere Gemeinden im Kanton Zürich und Aargau wurden Ende Mai 2018 besonders hart von Unwettern getroffen. Zahlreiche Keller, Betriebe, Tiefgaragen und Unterführungen standen unter Wasser und führten zu grossen Schäden. Und die Unwetterzeit ist noch nicht vorbei.

Die Unwetterhilfe der Glückskette in der Schweiz

Sind auch Sie von einem Unwetter betroffen? Wurde dabei Ihr Hab und Gut zerstört? Bleiben Ihnen nach der Kostenübernahme durch die Versicherung immer noch Kosten, die Sie in ein finanzielles Bedrängnis bringen? Dann kann eventuell unsere Unwetterhilfe weiterhelfen.

So beantragen Sie Hilfe

Um als Privatperson ein Gesuch für die Unwetterhilfe einzureichen, wenden Sie sich am besten an Ihre Gemeinde. Diese steht normalerweise nach einem Unwetter in Kontakt mit unseren Partnern Caritas und dem Schweizerischen Roten Kreuz und kann Ihnen Auskunft darüber geben, wie Sie weiter vorgehen sollen.

Wenn die Gemeinde nicht weiterhelfen kann, dürfen Sie sich auch direkt an unsere Partnerhilfswerke wenden, welche die Hilfe für uns umsetzen:

Unwetter Schweiz

Unwetter Schweiz

Beiträge für Soforthilfe, Überbrückungshilfe und an Restkosten

Wir leisten Beiträge für Soforthilfe, Überbrückungshilfe sowie an Restkosten von Räumungs- und Wiederinstandstellungsarbeiten:

  • Soforthilfe: notwendige erste Anschaffungen und kurzfristige Mehrkosten unmittelbar nach dem Schadenseintritt
  • Überbrückungshilfe: Provisorien, Mehrkosten für z. B. Unterkunft, Verpflegung, Fahrkosten und dringende provisorische Anschaffungen aufgrund des Schadens
  • Restkosten: Nach Übernahme der Kosten von Versicherungen und anderen Stellen z. B. für den Ersatz von Mobiliar, Fahrzeugen, die Räumung und Instandstellung von Land, Strassen, Wegen, Gebäuden, Infrastrukturen, privaten Gewässern etc.
Mehr dazu