13.06.2019

Direktionswechsel: Ab Januar 2020 übernimmt Roland Thomann das Zepter von Tony Burgener

In seiner Juni-Sitzung hat unser Stiftungsrat den 43-jährigen Zürcher Roland Thomann zum Nachfolger von Tony Burgener gewählt. Das Amt übernimmt er im Januar 2020, wenn sein Vorgänger in Pension geht.

Roland Thomann wird Anfang nächstes Jahr die Nachfolge unseres aktuellen Direktors Tony Burgener antreten, welcher bis dann die Glückskette 8 Jahre erfolgreich als Direktor die Glückskette geleitet hat.

Der neue Direktor bringt langjährige Erfahrung, sowohl aus den Bereichen Marketing- und digitale Kommunikation, Fundraising und Public Relations, als auch der humanitären Hilfe mit. Er wechselt aus der Geschäftsleitung der Kommunikationsagentur Spinas Civil Voices, welche auf Kampagnen und Fundraising für NGOs und Hilfswerke spezialisiert ist, zu uns.

Nach 20 Jahren in der Kommunikation und im Fundraising bei renommierten Schweizer Agenturen und internationalen NGOs möchte ich mich mit Herzblut der Evolution der Glückskette widmen. Ich freue mich sehr darauf, alle meine Talente sowie meine gesamte Erfahrung in den Dienst dieser ausserordentlichen Stiftung und ihrer Partner zu stellen, um Menschen in Not zu helfen.
Roland Thomann, designierter Direktor der Glückskette

Roland Thomann blickt auf zwei Jahrzehnte Erfahrung als Führungsperson in renommierten Kommunikationsagenturen zurück. Dabei hat er auch die digitale Transformation bei grossen Schweizer Unternehmen wie Migros, Coop oder Verbänden wie Swissmilk begleitet. In seiner Zeit als Vize-Direktor für Kommunikation und Fundraising bei Ärzte ohne Grenzen (MSF) am Schweizer Hauptsitz in Genf sammelte er Erfahrung in humanitärer Nothilfe und war auch in Ländern wie Swasiland, dem Niger, Tschad und Kongo (DRC) im Einsatz.