IBAN : CH82 0900 0000 1001 5000 6

23.06.2022

Erdbeben in Afghanistan

Am Dienstagabend erschütterte ein verheerendes Erdbeben Grenzregion zwischen Afghanistan und Pakistan. Einige unserer Partnerorganisationen sind bereits im Land aktiv und klären die Möglichkeiten zur Unterstützung ab.

Jetzt spenden

Ein Erdbeben der Stärke 5,9 hat am Dienstagabend die östlichen Gebiete in Afghanistan erschüttert. Nach Angaben der Behörden der regierenden Taliban haben dabei über 1000 Menschen ihr Leben verloren und mehr als 1500 weitere wurden schwer verletzt. Das genaue Ausmass ist noch nicht bekannt. Wir stehen mit unseren Partnerorganisationen vor Ort in Kontakt, sie klären die Möglichkeiten zur Unterstützung der betroffenen Bevölkerung ab.

Eine Katastrophe zu viel

Bereits letzten Herbst haben wir nach der Machtübernahme der Taliban ein Spendenkonto für die Menschen in Afghanistan eröffnet. Die Bevölkerung leidet stark unter diversen Krisensituationen: die Machtübernahme durch die Taliban, die Coronavirus-Pandemie und eine Hungerkrise haben die Menschen stark geschwächt.

Das Erdbeben des gestrigen Abends trifft die von den Krisen gebeutelte afghanische Bevölkerung äusserst hart. Das Ausmass dieser Katastrophe ist noch nicht absehbar, die jetzt schon hohen Opferzahlen sind besorgniserregend.

Partnerorganisationen sind im Land aktiv

Einige unserer Partnerorganisationen sind mit bereits bestehenden Projekten in Afghanistan aktiv. Sie analysieren nun als Teil der humanitären Gemeinschaft, wie die Hilfe für die Erdbebenopfer am besten koordiniert werden kann.

Unser Spendenkonto für Afghanistan ist nach wie vor aktiv und kommt den Menschen dort zugute. Die Spenden aus dieser Spendensammlung werden wir nach Möglichkeiten auch für die Betroffenen des Erdbebens einsetzen.

 

Jetzt spenden