Spenden Sie Ihre Migros Cumulus Punkte

Möchten Sie mit Ihren Migros Cumulus Punkten Menschen in Not unterstützen? Dann spenden Sie Ihre Cumulus-Bons für ein von der Glückskette ausgesuchtes Projekt in der Schweiz. Gemeinsam machen wir den Unterschied!

Einkaufen und Spenden

Mit jedem Einkauf, bei dem Sie Ihre Cumulus-Karte in einer Migros-Filiale oder deren Sammelpartner vorzeigen, sammeln Sie Punkte. Diese können in Wertbons umgewandelt und für die Menschen gespendet werden, die am meisten auf Unterstützung angewiesen sind. Jeder gespendete Cumulus-Bon geht direkt an hilfsbedürftige Menschen in der Schweiz.

 

 

Mit Ihrer Spende finanzieren wir Projekte in der Schweiz, die besonders gefährdete Menschen unterstützen. Die geförderten Projekte erhalten jeweils eine einmalige Spende der gesammelten Cumulus-Bons im Wert von einigen Tausend Franken. Die Glückskette legt dabei grossen Wert auf eine gerechte Verteilung dieser Spenden und wählt etwa zweimal jährlich neue Organisationen aus, die mit den Wertbons finanziell unterstützt werden.

Hier können Sie Ihre Cumulus-Bons spenden und Ihre Solidarität mit Menschen in Not zeigen.

Ihre Spende macht den Unterschied. Unterstützen Sie mit Ihrem Einkauf hilfsbedürftige Menschen in der Schweiz.

Verein Bildung für Alle, Autonome Schule, Zürich

Die Autonome Schule ist eine selbstverwaltete Schule welche sich gegen Rassismus und Ungerechtigkeit engagiert. Alle Menschen haben hier Zugang zu Deutschkursen und vielen anderen Angeboten. Zudem können sie im Café andere Menschen treffen und kennenlernen. Dabei wird ein Grossteil der Arbeit von freiwilligen Helfern gestemmt.
Die gespendeten Cumulus-Bons wurden Asylsuchenden und abgewiesenen Sans-Papiers geschenkt, die in prekären Umständen leben und sich freiwillig im Projekt engagieren.

Solidaritätshaus St. Gallen

Das Solidaritätshaus St. Gallen ist ein offenes Haus für Flüchtlinge und Migranten aus der Region St. Gallen, Appenzell und Thurgau. Es bietet eine Tagesstruktur mit Mittagstisch, Hausaufgabenhilfe, Beratung in rechtlichen Belangen, Freizeitmöglichkeiten und diversen Kursangeboten. Auch werden regelmässig Kleider- und Spielzeugspenden gesammelt und verteilt. Mit verschiedenen Veranstaltungen werden zudem Begegnungen zwischen Flüchtlingen und der einheimischen Bevölkerung gefördert. Die Cumulus-Bons wurden an Menschen abgegeben, die überwiegend aus Afghanistan, Syrien, Tibet und Eritrea stammen und als Flüchtlinge in die Schweiz gekommen sind.