16.11.2021

Obdachlose und Ausgegrenzte Menschen in der Schweiz - Projektaufruf

Auf der Strasse schlafen, ohne Unterkunft, wo sie sich erholen können: So sieht der Alltag für Obdachlose aus.

Die Nutzungsstatistiken von Notschlafstellen deuten zwar darauf hin, dass die Zahl obdachloser Menschen steigt – sie bilden jedoch nur einen Teil der Realität ab. So geben die Zahlen beispielsweise keinen Aufschluss darüber, wie viele Personen in temporären oder unwürdigen Wohnverhältnissen leben oder an ungeeigneten Orten wie im Auto oder auf dem Campingplatz.

Wir lancieren einen Projektaufruf für diese Menschen, damit diese ihren Platz in der Gesellschaft wiederfinden können.

"Jetzt wollen wir auch Menschen, die auf der Strasse oder in prekären Wohnsituationen leben, einen würdigen Platz in der Schweizer Gesellschaft zurückgeben, indem wir hochwertige Projekte finanzieren."
Fabienne Vermeulen, Programmverantwortliche Schweiz

Sind Sie eine private Non-Profit-Organisation, die in der Schweiz im Bereich der Unterstützung von Obdachlosen, Menschen ohne festen Wohnsitz oder Personen, die in prekären Verhältnissen leben, tätig ist und ein Angebot in diesem Bereich aufbauen oder verstärken möchte? Sie sind eine Sozialinstitution und möchten ein Projekt auf die Beine stellen?

Dann können wir Ihr Projekt eventuell unterstützen.

Frist für die Einreichung von Projekten: 22. Dezember 2021.

Möchten Sie einen Finanzierungsantrag für ein Projekt stellen? 

Wie unsere Unterstützung funktioniert und wie Sie diese beantragen können, erfahren Sie hier: 

Mehr Informationen