Menschen in Not in der Schweiz

Wir leisten einen Beitrag zur beruflichen und gesellschaftlichen Eingliederung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Not in der Schweiz.

Jetzt spenden

Berufliche und gesellschaftliche Eingliederung

Einmal pro Jahr führen wir mit Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), Radio Télévision Suisse (RTS) und Radiotelevisione Svizzera (RSI) eine gemeinsame Spendenaktion durch: «Jeder Rappen zählt» in der Deutschschweiz, «Coeur à Coeur» in der Westschweiz und «Ogni centesimo conta» in der italienischsprachigen Schweiz.

Mit den seit 2015 gesammelten Spenden unterstützen wir Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren, die in der Schweiz wohnhaft sind, über keinen Berufsabschluss verfügen und Schwierigkeiten haben, sich beruflich und gesellschaftlich zu integrieren. Wir unterstützen auch junge Migrantinnen und Migranten, die kürzlich in der Schweiz angekommen sind, bei ihrer sozialen und beruflichen Integration.

Jugendliche in Not

Es gibt in der Schweiz viele Jugendliche, die Hilfe benötigen, um im Berufsleben – oder im Leben überhaupt – Fuss zu fassen. Sie sehen sich mit vielfältigen Problemen konfrontiert und verfügen nicht über die nötigen Voraussetzungen, um in eine klassische Berufsausbildung einzutreten und darin zu bestehen.

Wir unterstützen Organisationen in der ganzen Schweiz, welche den Jugendlichen auf ihrem Weg ins Erwachsenen- und Berufsleben helfen.

Die Organisationen führen Projekte durch, die genau auf die Bedürfnisse der Jugendlichen zugeschnitten sind:

  • Sie mobilisieren die Ressourcen der Jugendlichen.
  • Sie stärken ihre Persönlichkeit und ihr Selbstvertrauen.
  • Sie konzentrieren sich auf die gesellschaftliche Eingliederung, sind aber auch eine konkrete Vorbereitung auf die berufliche Eingliederung.
  • Sie bieten den am stärksten Betroffenen individuelle Betreuung an, in deren Rahmen sie sich in ihrem eigenen Rhythmus entwickeln können.
Unterstützung beantragen

Jeunes en rupture

  • Accroche
  • ALP Grauholz
  • Association Ateliers Phénix
  • Astural
  • Caritas Genf
  • Caritas Luzern
  • Démarche
  • FONDATION gad STIFTUNG
  • Fondazione Il Gabbiano
  • Stiftung Jobtraining (Jobfactory)
  • Pacifique
  • REPER
  • SAH Tessin
  • SAH Wallis
  • SAH Zürich
  • Stiftung Dreipunkt
  • Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL
  • Stiftung PlusPunkt
  • Stiftung Zürcher Kinder und Jugendheime
  • Verein Fürzüg
  • Verein Lernwerk
  • Verein Start Again
«Mit unserer Hilfe für Menschen in Not in der Schweiz möchten wir nicht nur das aktuelle Leid der betroffenen Personen lindern, sondern ihre Situation langfristig verbessern.»
Fabienne Vermeulen, Leiterin Hilfe Schweiz

Junge Migrantinnen und Migranten

Über 65 Millionen Menschen sind weltweit vor Krieg, Verfolgung und extremer Armut auf der Flucht. Davon sind gemäss der UNO-Flüchtlingsorganisation die Hälfte minderjährig und weltweit fast 100’000 ganz auf sich alleine gestellt.

Wir unterstützen Organisationen, die sich um junge Migrantinnen und Migranten kümmern, die kürzlich in der Schweiz angekommen sind.

Die Organisationen führen Projekte durch, die genau auf die Bedürfnisse der jungen Migrantinnen und Migranten zugeschnitten sind:

  • Sie verbessern die Chancen der sozialen und beruflichen Integration.
  • Sie leisten einen Beitrag zur Grundausbildung (Erlernen einer Landessprache, Aufbessern der Mathematikkenntnisse etc.).
  • Sie begleiten die Jugendlichen bei der Entwicklung ihrer beruflichen Pläne.
  • Sie erleichtern ihnen den Berufseinstieg.
Unterstützung beantragen

Jeunes migrants

  • Caritas Schweiz
  • Caritas Zürich
  • Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände
  • Katholische Kirche Kanton Waadt
  • En route pour apprendre
  • IG offenes Davos
  • La sorcière affairée
  • National Coalition Building Institute Schweiz
  • Offene Kirche Elisabethen
  • Rotes Kreuz Aargau
  • Rotes Kreuz Basel
  • Rotes Kreuz Schaffhausen
  • Rotes Kreuz Solothurn
  • Rotes Kreuz Tessin
  • Rotes Kreuz Zürich
  • SAH Schaffhausen
  • SAH Tessin
  • Schule St. Catharina
  • Schweizerisches Rotes Kreuz
  • Stiftung Futuri
  • Stiftung Lebenshilfe
  • Verein Flüchtlinge Malen
  • Verein KUMA
  • Verein Netzwerk Asyl Aargau
  • Verein Tipiti

Gefährdete junge Frauen

Junge Frauen in der Schweiz sehen sich aufgrund ihres Geschlechts oft mit ganz spezifischen Problemen konfrontiert.

Wir unterstützen Organisationen, die sich um gefährdete junge Frauen kümmern, wie z. B. um Migrantinnen, junge Mütter ohne Ausbildung oder junge Frauen, die aus der Prostitution aussteigen möchten.

Die Organisationen führen Projekte durch, die genau auf die Bedürfnisse der jungen Frauen zugeschnitten sind:

  • Sie arbeiten an ihrem Selbstbewusstsein.
  • Sie begleiten sie auf ihrem Weg zur sozialen und beruflichen Eingliederung
  • Sie bereiten junge Frauen, die keine obligatorische Schulbildung haben oder diese nicht in der Schweiz abgeschlossen haben, auf den Übertritt in eine Ausbildung oder Anstellung vor.
  • Sie fördern die Integration von jungen Müttern ohne Erstausbildung. Sie nehmen ihnen während der Schulstunden oder Arbeitszeiten in der Lehre die Kinderbetreuung ab und unterstützen sie in ihrer neuen Rolle als Mütter.
Unterstützung beantragen
Ihre Spende macht den Unterschied. Ihre Solidarität hilft ganz konkret und direkt Menschen in Not in der Schweiz.

Individuelle Sozialhilfe von 1946 bis 2017

Bis Ende Oktober 2017 leisteten wir zusätzlich individuelle Sozialhilfe, indem wir Menschen in Not in der Schweiz mit einem einmaligen Notbatzen unter die Arme griffen.

Wir leisteten z. B. einen Beitrag an die Miete, an Gesundheitskosten wie Arztrechnungen, Brillen, Zahnarztrechnungen usw. und an die Kinderbetreuung.

Pro Jahr unterstützten wir über 3000 Personen mit einem Gesamtbetrag von rund einer Million Franken.

Des parents et leurs deux fils dans la précarité prennent le petit-déjeuner.

News

Unsere Hilfe in der Schweiz seit 1987

  • Ausbezahlt:

    38,7 Mio. CHF

  • Unterstützte Menschen

    89’081