Tsunami in Indonesien

Enorme Schäden und viel Leid nach dem Tsunami in Indonesien. Mehrere hunderttausend Menschen brauchen dringend Hilfe!

Jetzt Spenden

Nach dem Tsunami zählen die Menschen in Indonesien auf Ihre Hilfe

Das Erdbeben und der Tsunami, die am 28. September die indonesische Insel Sulawesi getroffen haben, hinterlassen ein katastrophales Ausmass an Zerstörung. Über tausend Todesopfer sind zu beklagen, über 60’000 Menschen haben ihr Obdach verloren und mehrere hunderttausend Menschen sind dringend auf Hilfe angewiesen. Diese Bilanz ist vorläufig, das ganze Ausmass der Schäden wird sich erst noch zeigen.

Spendenstand: CHF 13'122'268

Dringende Nothilfe

Mit den gesammelten Spenden finanzieren wir in einer ersten Phase die Nothilfe, um die dringendsten Bedürfnisse zu stillen. Diese benötigen dringend Wasser, Lebensmittel, Medikamente und medizinische Versorgung und Unterkünfte.

Diese Projekte setzen unsere Partnerhilfswerke in engster Zusammenarbeit mit ihren lokalen Partnern um, die vor Ort sind und bereits mit der Verteilung von Hilfsgütern beginnen konnten.

Wiederaufbau und Rehabilitation

In einer zweiten Phase geht es darum, den betroffenen Menschen dabei helfen, sich von der Katastrophe zu erholen. Es ist wichtig, dass sie möglichst schnell wieder Geld verdienen und ein mehr oder weniger normales Leben aufnehmen können.

Wir werden aber auch Projekte finanzieren, durch die die betroffenen Menschen Hilfe in der Reparatur oder dem Wiederaufbau ihrer Häuser erhalten. Diese sollen erdbebensicher sein und Schutz und Obdach bieten.

«Die Glückskette arbeitet mit ihren Schweizer Partnerhilfswerken zusammen, die jeweils einen oder mehrere operative und zuverlässige indonesische Partner haben. Die Rolle dieser Schweizer Partner bleibt wichtig: Sie kennen ihre lokalen Partner bestens und unterstützen diese mit finanziellen, technischen und beratenden Ressourcen. Ausserdem begleiten sie deren Aktivitäten, damit die ordnungsgemäße Verwendung der Spenden sichergestellt ist.»
David Dandrès, Verantwortlicher Humanitäre Programme

So hilft Ihre Spende

Dank Ihrer Spende können unsere Partnerhilfswerke gemeinsam mit ihren lokalen Partnern in einer ersten Phase die dringende Nothilfe leisten:

  • Sie verteilen Wasser und Lebensmittel
  • Sie versorgen die Verletzten
  • Sie kümmern sich um Unterkünfte für die Menschen ohne Obdach

In einer zweiten Phase werden sie den Menschen helfen, sich von der Katastrophe zu erholen, Einkommen zu generieren und ihre Häuser zu reparieren oder wiederaufzubauen.

Sie wandeln Ihre Spende in Hilfe um

  • heks eper
  • heks eper
  • heks eper
  • heks eper
  • heks eper
  • heks eper
  • heks eper
  • heks eper
  • heks eper