Wer sind wir?

Die Glückskette ist eine verantwortungsbewusste Geldgeberin. Wir stellen sicher, dass mit den gesammelten Spendengeldern qualitativ hochwertige humanitäre und soziale Projekte umgesetzt werden.

Unsere Mission

Die Glückskette ist eine verantwortungsvolle Geldgeberin.

Wir stellen sicher, dass die gesammelten Spenden für qualitativ hochwertige humanitäre und soziale Projekte unserer Partner eingesetzt werden, welche den Bedürfnissen der von Katastrophen und humanitären Krisen im Ausland wie in der Schweiz betroffenen Bevölkerungen gerecht werden.

Wir fördern den Kompetenz- und Wissensaustausch im Bereich der humanitären Hilfe.

Sie möchten mehr über uns erfahren? Dann laden Sie jetzt unsere Broschüre herunter.

Broschüre jetzt herunterladen

Hilfsprojekt nach dem Erdbeben in Nepal

«Die von Katastrophen betroffenen Menschen, die Spenderinnen und Spender, Medien, SRG und Partnerhilfswerke sind alle Glieder der GlücksKETTE. Zusammen sind wir der Ausdruck der in der Schweiz gelebten Solidarität.»
Tony Burgener, Direktor der Glückskette

Ein Kind der SRG SSR

Die Geschichte der Glückskette startete 1946 in Lausanne mit einem Lied und dem Bedürfnis etwas gegen das Leid nach dem Zweiten Weltkrieg zu unternehmen.

Der Radiomacher Roger Nordmann und der Entertainer Jack Rollan sammelten mit ihrem ersten Aufruf am 26. September 1946 über Radio Sottens für kriegsversehrte Kinder.

Unsere Gründer waren in erster Linie Radiomacher mit einem grossen Herz. Heute sind wir die grösste private Schweizer Geldgeberin für humanitäre Hilfe.

Seit über 30 Jahren sind wir nun eine unabhängige Stiftung und der humanitäre Arm der SRG.

Unsere Geschichte

Die erste Radiosendung der Glückskette im Jahr 1946

Die Glückskette kurz erklärt

Wir kontrollieren: Ein Evaluator befragt Opfer in Indonesien, die nach dem Tsunami 2004 Hilfe von der Glückskette erhielten.

So funktionieren wir

  • Wir bewegen: Gemeinsam mit der SRG SSR rufen wir zum Spenden auf und organisieren nationale Sammeltage. Diese Sammeltage sind ein Ausdruck der Solidarität der Schweizer Bevölkerung.
  • Wir ermöglichen: Mit den gesammelten Spenden finanzieren wir Projekte unserer 25 Schweizer Partnerhilfswerke in der Nothilfe und im Wiederaufbau nach Naturkatastrophen und Konflikten.
  • Wir kontrollieren: Damit wir garantieren können, dass die Spenden den Menschen in Not bestmöglich helfen, kontrollieren wir die Projekte vor, während und nach der Finanzierung.

Mehr dazu

Unsere Schweizer Partnerhilfswerke

Wir sind selbst nicht operativ im Ausland tätig. Damit wir Ihre Spende möglichst wirksam einsetzten können, arbeiten wir mit 25 Schweizer Partnerhilfswerken zusammen.

Alle vier Jahr überprüfen wir unsere Partnerschaften mit den Hilfswerken und erneuern die Akkreditierungen, lösen Partnerschaften auf oder akzeptieren neue Hilfswerke.

Im Ausnahmefall arbeiten wir auch mit nicht-akkreditierten Hilfswerken und Organisationen zusammen.

Somit verfügen wir immer über genau die Partnerhilfswerke, die es braucht, um den Opfern von Katastrophen schnell und wirksam helfen zu können.

Unsere Partnerhilfswerke

Die Glückskette arbeitet im Ausland mit 25 Partnerhilfswerken zusammen.

Wie gut kennen Sie uns?

Testen Sie Ihre Kenntnisse über die Glückskette und unsere Arbeit mit unserem Quiz.

Jetzt teilnehmen

Testen Sie Ihre Kenntnisse über die Glückskette und unsere Arbeit mit unserem Quiz.