29.06.2017

Was sie schon immer über uns wissen wollten

Wer ist die Glückskette? Weshalb sollte ich spenden? Welcher Spendenanteil kommt in den Einsatzländern an? Warum setzt die Glückskette nicht sofort alles Spendengeld ein? Lesen Sie unsere Broschüre «25 Fragen, die Sie schon immer stellen wollten» und erfahren Sie auf einfache, spielerische und transparente Weise, wer wir sind.

Die Glückskette wurde 1946 als Radiosendung ins Leben gerufen. Heute sind wir die grösste private Schweizer Geldgeberin für humanitäre Hilfe. 75 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer geben an, uns zu kennen. Und Sie?

Erdbeben, Tsunamis, Zyklone, Trockenheit, Überschwemmungen, bewaffnete Konflikte oder extreme Armut sind einige der humanitären Krisen, bei denen wir in der Schweiz und im Ausland helfen. Aber wie machen wir das?

Zusammen mit der SRG sammeln wir Spenden für Opfer von Naturkatastrophen und Konflikten und wählen dann Hilfsprojekte von Schweizer Nichtregierungsorganisationen aus, die wir unterstützen. Anschliessend überwachen wir gründlich, dass die Aktivitäten richtig umgesetzt werden. Dazu führen wir über die ganze Projektdauer hinweg immer wieder Evaluationen in den Einsatzländern durch.

Wir setzen uns aber auch anderweitig für die humanitäre und soziale Arbeit im Ausland und in der Schweiz ein, indem wir Fachleuten aus der Branche eine Plattform für den Austausch von Fachwissen und -kenntnissen anbieten.

Sie möchten mehr über uns erfahren? Dann laden Sie jetzt die Broschüre herunter.

Broschüre jetzt herunterladen