26.08.2019

250 Sammlungen in 73 Jahren

Vor 73 Jahren begann unsere Erfolgsgeschichte. Am 26. September 1946 führte die Glückskette ihre erste Sammlung für kriegsgeschädigte Kinder durch. Seit damals ist viel Zeit vergangen und wir haben uns stark weiterentwickelt und verändert.

Was aber geblieben ist, sind die Spendenaufrufe nach grossen Katastrophen im Ausland und in der Schweiz, ein unermüdlicher Einsatz für die Menschen, die in Not sind und dringend Hilfe brauchen und eine exemplarische Zusammenarbeit mit unseren Partnern wie der SRG, Swisscom, in den ersten Jahrzehnten der Schweizerischen Post, Keystone, Privatradios pro Glückskette und allen voran natürlich unseren 26 Partnerhilfswerken für die Hilfe im Ausland und über hundert Schweizer Sozialinstitutionen für die Hilfe in der Schweiz.

Innerhalb der letzten 73 Jahre haben wir uns somit als Sinnbild für die solidarische Schweiz etabliert.

Insgesamt haben wir 249-mal zu Spenden aufgerufen und so rund 1,8 Milliarden Franken gesammelt (inklusive Schätzung für Sachspenden). Mit 1,546 Milliarden Franken haben wir über 3’750 Projekten im Ausland finanziert und 212,3 Millionen Franken in der Schweiz für Katastrophenhilfe und weitere 41 Millionen Franken für die Sozialhilfe eingesetzt.

Vielen Dank für Ihre Solidarität!

Jubiläumssammlung für Frauen in vergessenen Krisen

Gewalt, kein Zugang zu medizinischer Hilfe, Ungewissheit darüber wo der Mann oder die Kinder sind und wie es ihnen geht – mit diesen widrigen Umständen müssen Frauen unbeachtet von der Weltöffentlichkeit in Krisengebieten, tagtäglich leben.

Deshalb möchten wir ihnen unsere 250. Spendensammlung widmen und ihnen so helfen, selbstbestimmte Akteurinnen ihrer Gemeinschaft zu werden.

Mehr dazu Jetzt spenden