09.10.2020

Coronavirus international – Engagieren Sie sich mit uns auf Social Media!

Mit Ihrem Engagement auf Social Media können wir noch mehr Leute mit unserem Spendenaufruf erreichen. Appellieren Sie gemeinsam mit uns an die Solidarität aller, damit wir die Menschen, die wegen dem Coronavirus in eine Notlage geraten sind, unterstützen können.

So engagieren Sie sich auf Social Media

Sich auf Social Media zu engagieren ist ganz einfach: Wir haben unten Bild- und Textmaterial zum Download für Sie vorbereitet. Dieses dürfen Sie gerne zur Unterstützung unserer Sammlung verwenden.

Bitte nicht vergessen:

Das Wichtigste zur Sammlung

Das Corona-Virus hat nicht nur unser Leben hier in der Schweiz grundlegend verändert, auch in den Ländern, in denen unsere 26 Schweizer Partnerhilfswerke tätig sind, ist nichts mehr wie vor dem Ausbruch der Pandemie. Menschen, die bereits in fragilen Kontexten oder generalisierter Armut lebten, sehen sich mit noch schwierigeren Lebensbedingungen konfrontiert. Die Ärmsten trifft diese Pandemie am härtesten und die sozialen Unterschiede werden noch verschärft. Es braucht eine globale Antwort auf diese Krise!

  • für Menschen in Armut, die als Taglöhnerin oder Taglöhner keine Kurzarbeit beantragen oder sich ins Home Office zurückziehen können
  • für Menschen in Flüchtlingslagern oder Slums, die mit ihren minimalsten Quadratmetern Wohnfläche Social Distancing nicht einhalten oder sich weder Hygiene- noch Schutzmaterial leisten können
  • für Menschen, die in Armut leben, deren Zuhause gerade erst von einem Wirbelsturm zerstört worden ist (wie in Mosambik) und jetzt auch noch gegen das Coronavirus ankämpfen müssen

  • für Menschen, die in Gegenden leben, wo Aberglaube und Verschwörungstheorien im Alltag der Menschen eine grosse Rolle spielen, und die Infizierten Gefahr laufen, von der Gesellschaft ausgegrenzt werden
  • für Kinder, damit sie gesund zur Welt kommen und trotz überlasteten Gesundheitssystemen gegen gefährliche Krankheiten wie Polio, Masern oder Diphtherie geimpft werden können
  • für Kinder aus prekären Verhältnissen und in Flüchtlingslagern, um sicherzustellen, dass sie während Schulschliessungen durch Fernunterricht unterstützt werden, sodass die Bildungslücke zwischen ihnen und Kindern aus privilegierten Familien nicht noch größer wird.

 

Sie möchten noch mehr über unsere Sammlung erfahren? Alle Informationen finden Sie hier.

So spenden Ihre Followers

Ob mit Kreditkarte, per Einzahlungsschein, PayPal oder Twint, spenden geht ganz leicht. Am besten teilen Sie diesen Spendelink: https://spenden.glueckskette.ch

Oder sie verweisen auf E-Banking: IBAN: CH82 0900 0000 1001 5000 6, Glückskette, 1211 Genf 8, SWIFT: POFICHBEXXX, Postfinance, 3030 Bern

Auch interessant: Das haben wir während Covid 19 für die Schweiz getan

Erfahren Sie, welche Menschen wir mit Hilfe welcher Organisationen und Projekten wir in der Schweiz unterstützen konnten. 

Spendenaufruf

Herunterladen