23.03.2020

Coronavirus – Mit Ihnen helfen wir den am meisten betroffenen Menschen

Jetzt spenden

Appell an Ihre Solidarität

Weil es aber Menschen gibt, die trotz der vom Bund beschlossenen Hilfe durch unser soziales Netz fallen und Hilfe brauchen, appellieren wir an Ihre Solidarität. Wir lancieren deshalb heute am 23. März 2020 einen Spendenaufruf für die von der Coronavirus-Pandemie am meisten betroffenen Menschen.

 

Ergänzende Hilfe

Es ist uns wichtig, dass die mit Ihren Spenden finanzierte Hilfe ergänzend zu der vom Bund in Aussicht gestellten Unterstützung ist. Damit diese Hilfe den richtigen Menschen zukommt, arbeiten wir mit verschiedenen Schweizer Organisationen zusammen, die eine grosse Erfahrung in diesem Bereich haben. Zudem wird eine Experten- und Expertinnenkommission über die Vergabe der Spendengelder wachen.

Genauere Infos darüber, wie diese Hilfe aussehen wird und an wen sie sich wendet finden Sie auf dieser Seite.

Die Schweiz befindet sich zurzeit in einer aussergewöhnlichen Situation. Wir alle sind aufgerufen solidarisch zu sein, damit wir die Verbreitung des Virus und die gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Folgen dieser Krise möglichst minimieren können.

Sich und andere schützen

Nebst unserem Appel um Ihre finanzielle Unterstützung, rufen wir Sie aber auch dazu auf, die vom Bund empfohlenen Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie strikte zu befolgen.

Die genauen Infos, was es einzuhalten gilt, finden Sie auf der Kampagnen-Seite des BAG.

 

Wir unterstützen den Appell des BAG

Weil es jetzt alle braucht, um diese Krise zu bewältigen, unterstützen wir das Bundesamt für Gesundheit BAG in seinem Aufruf, die verletzlichsten Menschen zu schützen. Helfen auch Sie mit, und teilen Sie diese Inhalte auf Ihren sozialen Netzwerken, um möglichst viele Menschen zu erreichen.