29.09.2021

AFGHANISTAN, EIN MONAT SPÄTER: ÜBER 3 MILLIONEN FRANKEN SPENDEN GESAMMELT

Vor einem Monat haben wir einen Spendenaufruf für Afghanistan lanciert. Seither konnten wir über 3 Millionen Franken Spenden für die notleidende Bevölkerung sammeln. Die Lage in Afghanistan ist nach wie vor äusserst schwierig und der Bedarf an humanitärer Hilfe steigt weiter an. Trotz dieser Situation ist es mit Ihrer Unterstützung möglich, der afghanischen Bevölkerung zu helfen. Unsere Partnerorganisationen analysieren die örtlichen Bedingungen, um sich ihnen anzupassen und so die wirksamste Hilfe leisten zu können.

Jetzt spenden

Vor einem Monat haben wir einen Spendenaufruf für Afghanistan lanciert. Seither konnten wir über 3 Millionen Franken Spenden für die notleidende Bevölkerung sammeln. Die Lage in Afghanistan ist nach wie vor äusserst schwierig und der Bedarf an humanitärer Hilfe steigt weiter an. Trotz dieser Situation ist es mit Ihrer Unterstützung möglich, der afghanischen Bevölkerung zu helfen. Unsere Partnerorganisationen analysieren die örtlichen Bedingungen, um sich ihnen anzupassen und so die wirksamste Hilfe leisten zu können.

 

 

Die humanitären Bedürfnisse in Afghanistan

Der Zusammenbruch der Grundversorgung im Land lässt den Bedarf an humanitärer Hilfe in die Höhe schnellen. Die Zahlen sind alarmierend, als Opfer dieser Krise stehen an erster Stelle Frauen und Kinder.

  • Nach Angaben der UNO hängt das Überleben der 15,7 Millionen am stärksten gefährdeten Menschen davon ab, ob die operativen humanitären Organisationen ausreichend finanzielle Mittel erhalten.
  • Heute ist fast die Hälfte der Bevölkerung, etwa 18 Millionen Menschen, in Not
  • In Afghanistan leben Hunderte von unbegleiteten und von ihren Familien getrennten Kinder.

 

Die Hoffnung lebt durch unsere Partnerorganisationen weiter

Trotz der überwältigenden Situation gibt es für die lokale Bevölkerung noch Hoffnung durch unsere NGO-Partner. Einige, wie Medair und Ärzte ohne Grenzen, bringen bereits viel Erfahrung in der Arbeit in Afghanistan mit, wissen, wie sie sich anpassen müssen, um wirksame und nachhaltige Hilfe zu leisten. Während wir mit der Analyse der Projektanfragen fortfahren, arbeiten unsere NGO-Partner bereits vor Ort, um die ersten Bedürfnisse zu ermitteln, und leisten erste Unterstützung, z. B. durch medizinische Versorgung und Bargeldverteilung.

"Derzeit liegt der Schwerpunkt weiterhin auf der Gesundheit, z. B. auf der medizinischen Grundversorgung für Frauen und Kinder sowie auf der Trauma-Nachsorge für Menschen, die in Konfliktgebieten verletzt wurden oder von Landminen getroffen wurden."
Tasha Rumley, Verantwortliche humanitäre Programme

3 Millionen Franken gesammelt

 

 

Bis heute haben wir mehr als 3 Millionen Franken erhalten. In Anbetracht der kritischen Situation macht Ihre Spende einen großen Unterschied. Wir setzen unseren Aufruf zur Hilfe für die afghanische Bevölkerung fort und danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

Jetzt spenden

Unsere News