06.09.2021

Spendensammlung für Afghanistan erreicht bereits fast 2 Millionen Franken

Dank der Solidarität der Schweizer Bevölkerung haben wir seit dem Start der Spendensammlung am 26. August bereits fast 2 Millionen Franken erhalten. Da die Bedürfnisse der Bevölkerung in dem bereits angeschlagenen Land sowie in den Nachbarländern, wo die am stärksten gefährdeten Menschen Zuflucht suchen, jedoch enorm sind, erneuern wir unseren Spendenaufruf.

Jetzt spenden

Nach dem Abschluss der Evakuationen hat unsere Spendensammlung für Afghanistan an Bedeutung gewonnen. Dank der Unterstützung der Schweizer Bevölkerung haben wir fast über 2 Millionen Franken gesammelt – Vielen Dank dafür!

 

 

Katastrophale Lage für die Zivilbevölkerung

Die Bedürfnisse in einem Land, in dem schon vor der Machtübernahme der Taliban über ein Viertel der Bevölkerung aufgrund von Dürre, Kämpfen und der Coronavirus-Pandemie von einer Hungersnot bedroht waren, sind enorm. Mit der Übernahme durch die Taliban ist nun das gesamte System zusammengebrochen und die Hilfe ist dringender nötig denn je.

Einsatz der humanitären Hilfe

Mehrere unserer Partnerorganisationen leisten momentan vor Ort in Afghanistan dringend benötigte Hilfe, weitere Partnerorganisationen sind dabei, Abklärungen zu den dringendsten Bedürfnissen der Bevölkerung zu machen, damit sie die Aktivitäten in den nächsten Tagen aufnehmen können. Unsere zwei Partner Fondation Terre des hommes und Medair sind in den Bereichen Ernährungs- und Gesundheitsversorgung aktiv und können Direkthilfe für die Bedürftigsten anbieten. Weitere Partner und deren Netzwerke, insbesondere Ärzte ohne Grenzen sowie das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), die wir unterstützen, sind im Bereich der medizinischen Versorgung tätig.

Unsere Partnerorganisationen sind unabhängig und neutral und arbeiten direkt mit den Menschen in Not. Es werden keine Gelder an oder über die Behörden ausgezahlt, so kommt Ihre Spende gezielt und direkt den bedürftigsten Menschen zugute.

Hilfe auch in den Nachbarländern möglich

Je nach Entwicklung der Flüchtlingsbewegungen werden auch Hilfsmaßnahmen von weiteren Partnerorganisationen in den Nachbarländern Afghanistans, insbesondere von Solidar Schweiz und Helvetas in Pakistan, unterstützt. Das Land empfängt seit vielen Jahren Flüchtlinge aus Afghanistan und die Vorbereitungen für die Installation von weiteren Flüchtlingslagern an der Grenze zu Afghanistan sind im Gange.

Angesichts der verzweifelten Lage, in der sich die Mehrheit der afghanischen Bevölkerung weiterhin befindet, können Ihre Spenden dazu beitragen, dass nicht nur vor Ort, sondern auch in den Nachbarländern eine dem Ausmaß der Krise angemessene humanitäre Hilfe geleistet wird.

Jetzt spenden

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Unsere News