IBAN : CH82 0900 0000 1001 5000 6

17.12.2021

Bundespräsident Guy Parmelin lanciert nationalen Glückskette-Solidaritätstag für Kinder in Not

Jetzt spenden

Kinder in Not in der Schweiz und weltweit

Auch heute gehen Millionen von Kindern und Jugendlichen auf der ganzen Welt nicht zur Schule, werden ausgebeutet oder erleiden Gewalt. Die Coronavirus-Pandemie verschärft die Situation dieser Kinder zusätzlich und gefährdet erreichte Fortschritte. In einigen Ländern führen Massnahmen zur Schliessung von Schulen und verstärken so die Ungleichheiten auf drastische Weise.

Auch in der Schweiz werden Kinder Opfer von häuslicher Gewalt und Jugendliche haben Schwierigkeiten mit der beruflichen und sozialen Integration. Und auch hier wurde diese Situation durch Angst und Unsicherheit aufgrund der Coronavirus-Pandemie verschärft. Eine/r von zwanzig Jugendlichen in der Schweiz ist aktuell ohne Ausbildung oder Arbeit und riskiert in der Zukunft unter die Armutsgrenze zu fallen.

Ein Tag ganz im Zeichen der Solidarität

Jedes Kind hat das Recht zu lernen und geschützt zu sein. Eine Investition in die Bildung und den Schutz von Kindern ist eine Investition in eine bessere Zukunft. Mit den gesammelten Spenden finanzieren wir im Ausland Projekte unserer 24 Schweizer Partnerorganisationen. Sie schützen Kinder vor Missbrauch, Ausbeutung, Gewalt oder Vernachlässigung und ermöglichen ihnen den Schulbesuch oder eine Berufsausbildung.

In der Schweiz unterstützen wir Projekte von Organisationen, die Kindern, die Opfer von Gewalt geworden sind, Schutz und individuelle Hilfe in einer spezialisierten Einrichtung verschaffen. Des Weiteren finanzieren wir Projekte, die Jugendlichen helfen, ihre eventuellen Wissenslücken zu schliessen, wieder Fuss in der Arbeitswelt zu fassen und ihren Platz in der Gesellschaft zu finden.

«Die Schweiz ist seit jeher ein Land der Solidarität. Gerade in der aktuellen Zeit ist diese von grosser Wichtigkeit. Jetzt geht es darum, Kindern in der Schweiz und weltweit eine sichere Zukunft zu ermöglichen. Vor allem die Bildung gibt der jungen Generation die Chance auf ein besseres, selbstbestimmtes Leben»
Guy Parmelin, Bundespräsident

Seit 75 Jahren im Einsatz für Kinder in Not

Die Kinderhilfe stand schon bei unserer ersten Sammlung im Jahr 1946 im Fokus. Damals sammelten die beiden Radiomoderatoren Jack Rollan und Roger Nordmann in der «Glückskette»-Sendung Spenden für Kinder, die unter den Folgen des Zweiten Weltkrieges litten.

In den 75 Jahren seit dieser Ausstrahlung blieb die Unterstützung von Kindern in Not ein steter Bestandteil unserer Arbeit und nahm beispielsweise mit den grossen «Jeder Rappen Zählt»-Spendensammlungen einen wichtigen Stellenwert ein.

Solidaritätswoche zum 75-jährigen Jubiläum der Glückskette

Anlässlich unseres 75-jährigen Jubiläums organisierten wir zwischen dem 12. und 17. Dezember 2021 eine nationale Solidaritätswoche für Kinder in Not. Der Glückskette-Solidaritätsbarometer, der gemeinsam mit dem Forschungsinstitut Sotomo durchgeführt wurde, zeigte dabei auf, dass die Solidarität im Verlauf der Coronavirus-Pandemie auf die Probe gestellt wurde. Mit der Solidaritätswoche und dem nationalen Sammeltag beabsichtigen wir, den Solidaritätsgedanken in der Schweiz wieder neu aufleben zu lassen.

Helfen sie mit!

Heute zwischen 7Uhr und 23Uhr nehmen wir zusammen mit verschiedenen Gästen in der Sammelzentrale gerne Ihr Spendenversprechen entgegen:

Gratisnummer : 0800 87 07 07

Auch über folgende Kanäle können Sie spenden:

Website

Twint

Postkonto 10-15000-6

 

Unterstützen Sie uns über die Sozialen Medien:

Sie können uns auch unterstützen, indem Sie Ihre Freunde zum Thema Kinder in Not sensibilisieren und zum Spenden auffordern.

In unserem Social Media Kit finden Sie Inspiration und vorbereitete Beiträge, die geteilt werden können. Sie können diese Inhalte über die eigenen Kanäle teilen oder Ihre Freunde dazu einladen, sich an unserer Solidaritätswelle zu beteiligen. Danke!

 

Ganz herzlichen Dank für ihre Solidarität – seit 75 Jahren!