23.08.2017

Hungersnot in Afrika: So haben wir Ihre Spende eingesetzt

Seit unserem nationalen Solidaritätstag für die Opfer der Hungersnot in Afrika am 11. April 2017 haben wir Spenden in der Höhe von 17,8 Millionen Franken erhalten. Damit kümmern sich unsere Partnerhilfswerke um mangelernährte Kinder, sorgen für Wasser und Lebensmittel und versorgen Kranke und Verletzte. Doch die bis anhin gesammelten Spenden reichen leider nicht aus. Die Situation ist immer noch sehr dramatisch und bedroht weiterhin Millionen von Menschen.

Jetzt spenden

Geleistete Hilfe

Dank Ihren Spenden konnten wir bisher:

 

Wie wir konkret helfen

Zurzeit behandeln unsere Partnerhilfswerke Mangelernährung bei Kleinkindern, leisten medizinische Erstversorgung und stellen den Zugang zu Trinkwasser, Lebensmitteln und sanitären Anlagen sicher.

Dank Ihrer Spende

416'000 Menschen haben dank Ihrer Spende bereits Hilfe erhalten. Viele weitere warten jedoch immer noch dringend auf die überlebenswichtige Hilfe. Ihre Spende macht den Unterschied.

Das Geld reicht nicht aus

Für die Menschen in Somalia, im Südsudan und in Nigeria ist das Leben durch den Krieg und die Dürre unerträglich geworden. Viele flüchten, um zu überleben und ihre Kinder zu schützen, und stranden oft in Lagern in Nachbarländern. Dort kommen sie nach der langen Flucht äusserst geschwächt und höchst traumatisiert an.

Umso wichtiger ist die Hilfe, die wir dank Ihren Spenden bereits finanzieren konnten. Unsere Partnerhilfswerke haben bereits mehr als 416’000 Menschen in Somalia, Nigeria, Uganda, im Südsudan und im Niger mit Nothilfe versorgt.

Millionen von Menschen haben jedoch noch keine Hilfe erhalten. Ihr Leben wird durch Hunger und Krieg bedroht. Damit unsere Partnerhilfswerke auch diesen Menschen helfen können, benötigen wir zusätzliche 2 bis 3 Millionen Franken.

Für Ihre Spende und Ihre Solidarität mit den Menschen in Not in Afrika sind wir Ihnen sehr verbunden.

 

Spenden Sie jetzt

Sie können jederzeit online oder über unsere «Swiss Solidarity»-App» spenden – oder aber Ihre Spende auf das Postkonto 10-15000-6 (Vermerk «Hungersnot in Afrika») überweisen. Die Einzahlungsscheine der Glückskette sind in sämtlichen Poststellen verfügbar.